Reinhold Grunwaldt
  Home | Heizung | Sanitär | Lüftung | Klima | Planung | Service | Grunwaldt
Reinhold Grunwaldt

   
Wrme und Wasser. Ihr Meisterbetrieb seit 1969.








H E I Z U N G
Unser Angebot
Vor- und Nachteile verschiedener Energiequellen
Moderne Gasheizungen
Geld sparen
Notdienst
Winterfest?
 
Glück gehabt.

Ja, wirklich, denn eine so gute Auswahl an Energiequellen gibt es an vielen anderen Orten eben nicht. Die folgende Übersicht informiert Sie über die Vor- und Nachteile der in unserer Region verfügbaren Quellen.


Öl

Mit Öl zu heizen bedeutet für Sie, größtmöglichen Einfluß auf die Verbrauchskosten nehmen zu können. Mit einem ausreichend dimensionierten Öltank bestimmen Sie selbst, wann und von wem Sie den »Treibstoff« für Ihre Heizung einkaufen.

Moderne Öl-Niedertemperaturkessel sind sparsam im Verbrauch, zuverlässig und umweltfreundlich. Sie sind wartungsarm und bequem zu regeln. Wenn Sie es wünschen, aus jedem beliebigen Zimmer Ihres Hauses — was allerdings auch bei anderen Heizsystemen möglich ist.

Nachteile ergeben sich bei Ölheizungen durch den vergleichsweise großen Platzbedarf für die Heizungsanlage und den Öltank. Ab einem Volumen von 5.000 Litern ist der Tank zudem noch in einem eigenen Raum unterzubringen. Erdtanks sind zwar eine platzsparende Alternative, aber dieser Vorteil ist nicht ganz billig.

Tip: Wenn Sie einen Erdtank planen, sprechen Sie mit Ihrem Heizungsbauer darüber, wie Sie bei starkem Frost sicherstellen können, dass das Heizöl auf dem Weg vom Tank zum Haus nicht ausflockt. Zu unserem »Winterdienst« gehört nämlich regelmäßig das Auftauen von Ölleitungen (die wir nicht selbst verlegt haben) ...


Gas

Auch Gas ist unter zahlreichen Gesichtspunkten eine gute Wahl. Besonders dann, wenn Sie ein Heizungssystem suchen, das möglichst wenig Platz in Anspruch nimmt. Eine Gastherme läßt sich problemlos sogar im Spitzboden eines Hauses installieren.

Ein Gas-Niedertemperaturkesel oder ein Gas-Brennwertkessel (mehr dazu: [hier]) ist sparsam im Verbrauch, umweltfreundlich, sehr leise und als Brennwertkessel so stark in der Energieausbeute, dass Sie zur Abgasführung auf einen Schornstein verzichten können. Ein Abgaszug aus Edelstahl/Kunststoff reicht aus — unter bestimmten Bedingungen ist sogar eine einfache Wandöffnung ausreichend.

Vor- und Nachteile verschiedener Energiequellen:
Öl
Gas
Fernwärme
Festbrennstoffe
Sonnenenergie
Strom

Eine Gasheizung können Sie in einem beliebigen Raum unterbringen. Wenn es sein muß auch im Flur, im Bad oder in der Küche. Verkleidungen, mit denen die Heizung als Schrank »getarnt« wird, finden Sie im Angebot verschiedener Hersteller.

Auf den Energiepreis haben Sie bei einer Gasheizung praktisch keinen Einfluß. Es gibt keine besonders günstigen Anbieter oder jahreszeitabhängigen Preise, obwohl der Preis mit dem langfristigen Preisverlauf von Erdöl gekoppelt ist. Bei einem erstmaligen Anschluß an ein Gasnetz kommen zu den Kosten für die Heizungsanlage noch einmalige Anschlußgebühren. In Regionen mit einem Gasnetz (weiten Teilen des Flensburger Umlandes) entfällt natürlich der Tank, der ansonsten im Freien und obererdig aufzustellen ist. Solche Tanks können Sie kaufen oder mieten.


Fernwärme

Der Einsatz von Fernwärme bedeutet, dass in Ihrem Haus ein Wärmetauscher installiert wird, in dem, mit der Hitze (etwa 130 Grad Celsius) des unter Hochdruck stehenden Wassers aus dem Netz des Energieversorgers, Brauchwasser für die Heizung und die Warmwasserversorgung gewonnen wird.

Eine Fernwärmestation ist platzsparend und wartungsarm. Da in Ihrem Haus keine Energie erzeugt wird, entstehen auch keine Abgase und entsprechend kann auf einen Schornstein oder eine Abgasführung völlig verzichtet werden. Tanks sind ebenfalls unnötig.

Auf den Energiepreis haben Sie auch bei einer Fernwärmestation keinen Einfluß, denn Sie können ja ausschließlich mit der Energie eines einzigen Lieferanten beliefert werden. In der Region Flensburg können Sie Fernwärme nicht nur im Stadtgebiet beziehen, sondern auch in Harrislee.


Festbrennstoffe

Auch das gibt es noch. Heizungen, in denen feste Stoffe, also Kohle, Holz o. ä. verfeuert werden. In einem »normalen« Einfamilienhaus wird sich wohl kaum noch jemand dieser Mühe unterziehen wollen, aber bei Gewerbe- und Landwirtschaftlichen-Betrieben kann eine moderne Feststofffeuerung durchaus wirtschaftlich betrieben werden. Zum Beispiel als Holzvergaserheizkessel mit Abfällen aus der (eigenen) Holzverarbeitung. Auch da, wo der ganzjährige Betrieb einer solchen Anlage nicht sinnvoll oder möglich ist, kann er durchaus wirtschaftlich sein — zur Warmwasserbereitung im Sommer oder zum Heizen von Gebäudeteilen mit besonderem Energiebedarf für kurze Zeit (Gewächshaus).


Sonnenenergie

Mit der Kraft der Sonne zu heizen ist in unserer Region wirtschaftlich leider nicht möglich, obwohl wir (man glaubt es kaum) in einem der Gebiete mit der höchsten Sonnenscheindauer pro Jahr ind Deutschland wohnen. Sie können Sonnenkollektoren aber durchaus dazu nutzen, Ihr Brauchwasser zu erwärmen. Vom Frühjahr bis in den Herbst können Sie Ihre Heizung dann völlig abschalten* und warmes Wasser fast kostenlos produzieren.

Obwohl es für solche Anlagen unter Umständen finanzielle Hilfen gibt, ist nicht damit zu rechnen, dass sie wirtschaftlich betrieben werden können. Die hohen Investitionskosten werden sich wahrscheinlich (bei normaler zukünftiger Entwicklung der Energiepreise) durch die Einsparungen beim Öl oder Gas über die gesamte Lebenserwartung der Anlage nicht wieder hereinholen lassen. Aber — Sie tun etwas für die Umwelt und schonen Ihre Heizungsanlage.

*) Bei Ölfeuerungen bitte nicht »einfach so« abschalten. Im Inneren eines Kessels bildet sich Kondenswasser. Bei normalem Betrieb ist das kein Problem, denn während der Brenner läuft, verdampft es sofort wieder. Wird die Anlage für eine längere Zeit außer Betrieb genommen, oxidiert das Kondenswasser und der Kessel rostet (für Sie unsichtbar) von innen. Lassen Sie sich vorher von uns beraten.


Strom

Sie können Ihr Heizsystem auch vollständig mit Strom betreiben. Mit Nachtspeicheröfen (wegen der geringeren Stromkosten) und Durchlauferhitzern zum Beispiel. Aber da sind wir dann leider die falschen Ansprechpartner. Fragen Sie Ihren Energieversorger und Ihren Elektriker.

Reinhold Grunwaldt

Am Oxer 11a

24955 Harrislee

Telefon 0461/71884
Telefax 0461/71352
  Ein neues Browser-Fenster fr www.buderus.de
 
 
Zum Beginn der Rubrik Zur Homepage E-Mail an Roy Grunwaldt
Zum Anfang Zur Homepage E-Mail

Copyright © Reinhold Grunwaldt, Harrislee. (P) E-Mail an die Agentur (13213)

Irrtum und Änderungen vorbehalten. Die genannten oder abgebildeten Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Alle Angaben sind lediglich Produktbeschreibungen und stellen keine Eigenschaftszusicherung dar.

Zum Impressum und der Datenschutzerklärung.