Reinhold Grunwaldt
  Home | Heizung | Sanitär | Lüftung | Klima | Planung | Service | Grunwaldt
Reinhold Grunwaldt

   
Wrme und Wasser. Ihr Meisterbetrieb seit 1969.








H E I Z U N G
Unser Angebot
Vor- und Nachteile verschiedener Energiequellen
Moderne Gasheizungen
Geld sparen
Notdienst
Winterfest?
 
Alles klar?

Sicher und sparsam durch den Winter mit dem »Winterfest-Test«. Vor dem Beginn der Heizperiode können Sie selbst prüfen, ob Ihre Anlage winterfest ist. Die wichtigsten Tests und Tips:

  Bullet Wurden vorgeschriebene Wartungen/Inspektionen an der Heizung durchgeführt? (Nach § 9 der Heizungsanlagenverordnung ist das Pflicht bei Anlagen mit einer Wärmeleistung über 11 kW.)

  Bullet Ist der Wasserdruck der Heizungsanlage auf dem vorgegebenen Wert? (Zum Beispiel 1 bar bei einer Etagenheizung, etwa 1,5 bis 2 bar bei Einfamilienhäusern.)

  Bullet Ist die Verbrennungsluftöffnung in der Wand oder der Tür des Aufstellungsraumes der Feuerstätte geöffnet (Entfällt bei Niedrigstenergieanlagen, die Ihre Zuluft über den Abzug erhalten)?

  Bullet Das Meßprotokoll des Bezirksschornsteinfegers zeigt, ob die Abgasverluste im zulässigen Bereich liegen.

  Bullet Sind Kessel, Rohrleitungen, Ventile und Heizkörper dicht?

  Bullet Sind die richtigen Schaltzeiten programmiert? (Nach § 7 der Heizungsanlagenverordnung ist die zeitabhängige Steuerung der Feuerstätte seit dem 1.1.1996 Pflicht.)

  Bullet Haben Sie die richtige Raumtemperatur gewählt? (Das Absenken der Raumtemperatur um 2°C spart 12% Energie.)

  Bullet Ist die freie Wärmeabgabe der Heizkörper möglich? (Verdecken durch Gardinen, Vorhänge oder Möbel mindert die Wärmeleistung um bis zu 30%.)

  Bullet Ist die Unterströmung des Thermostatventils gewährleistet?

  Bullet Ist der Warmwasserbereiter auf eine bedarfsgerechte Temperatur eingestellt? (60°C als Warmwasser-Austrittstemperatur reichen auch unter hygienischen Gesichtspunkten völlig aus. Temperaturen über 60°C führen zu erhöhter Kalkablagerung und Steinbildung.)

  Bullet Wird die Zirkulationspumpe zeitabhängig gesteuert? (Der Betrieb ist nur tagsüber bedarfsweise, meistens morgens, mittags und abends erforderlich.)

  Bullet Ist die Heizungsanlage witterungsabhängig (mit einem Außentemperaturfühler) gesteuert?

  Bullet haben Sie die Nachtabsenkung eingeschaltet? (Wenn die Steuerung Ihrer Heizung dies nicht automatisch macht, stellen Sie die Raumtemperatur zur Nachtzeit etwa 5°C niedriger ein als tagsüber.)

  Bullet Gibt es Schwachpunkte in der Hausdämmung? (Beispiel: Gedämmte Rolladenkästen verringern den Wärmeverlust um bis zu 20%.)

Wenn Sie alles mit „ja“ beantwortet haben, scheint Ihre Heizung für die nächste Heizperiode fit zu sein :-)

Sie haben irgendwo mit „nein“ antworten müssen? Dann sollten Sie die Schwachstelle umgehend beseitigen (lassen)! Sprechen Sie so bald wie möglich mit Ihrem Heizungsbauer – gerne mit uns.

Quelle: Wir für Sie, 3/99 (Informationsbroschüre der Stadtwerke Bochum)

Reinhold Grunwaldt

Am Oxer 11a

24955 Harrislee

Telefon 0461/71884
Telefax 0461/71352
  Ein neues Browser-Fenster fr www.buderus.de
 
 
Zum Beginn der Rubrik Zur Homepage E-Mail an Roy Grunwaldt
Zum Anfang Zur Homepage E-Mail

Copyright © Reinhold Grunwaldt, Harrislee. (P) E-Mail an die Agentur (13213)

Irrtum und Änderungen vorbehalten. Die genannten oder abgebildeten Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Alle Angaben sind lediglich Produktbeschreibungen und stellen keine Eigenschaftszusicherung dar.

Zum Impressum und der Datenschutzerklärung.